AKTUELLES

 

Wir haben die Rezeptur von unseren BioBärchen noch weiter verbessert und den Bio-Rohrzucker gegen heimischen Bio-Rübenzucker ausgetauscht. Zudem wird nun ein Glucosesirup eingesetzt, der nicht mehr so viel Zucker enthält, so daß unsere Bärchen jetzt auch viel weniger Zucker als vorher enthalten.              Zusammen mit dem hohen Gehalt an Fruchtsaftkonzentraten ergibt sich ein unbeschwert-fruchtiger Genuß!

Und das gleich bei allen Sorten: bei den veganen FruchtBärchen und Cola-Fläschchen, bei den Gelatine-Fruchtbärchen und Cola-Fläschchen und natürlich bei unseren XL-Pektin-Bärchen.

Der Grund dafür ist, daß wir weitgehend mit Zutaten arbeiten möchten, die nicht unnötig um die halbe Welt gereist sind (der bisher verwendete Bio-Rohrzucker stammte aus Indien). Und weniger Zucker ist ja für uns alle besser…

 


Unsere geliebten

bekommen Verstärkung: es gibt sie jetzt auch in den Geschmacksrichtungen:

und

– jeweils im 2,5 kg Eimerchen!


Wir haben unsere

neu eingepackt! Jetzt kann man noch mehr von dem leckeren Inhalt sehen.


Wir haben dieses Jahr einen runden Geburtstag zu feiern!

Aus diesem Anlass gibt es in unserem Shop jeden Monat ein neues Angebot. Schaut doch einfach mal vorbei!


Unsere leckeren    

und die    

gibt es auf vielfachen Wunsch jetzt endlich auch in einem handlichen Großgebinde:

fein: 1000 g, grob: 800 g, Medaillons: 500 g

Bestellbar in unserem Online-Shop!


– neue Zubereitung….

…aber immer noch genauso lecker!

 

 

 

 

Vor einigen Monaten haben wir erfahren, daß der einzige Hersteller für Bio-Instant-Gelatine* die               Produktion einstellt: für uns ein schwerer Schlag. Diese Instant-Gelatine hat die bisherige sehr bequeme Zubereitungsweise ermöglicht: einfach das Pulver mit kaltem Wasser anrühren, Sahne steif schlagen,    unterheben – und alles wurde schön fest.

Dann haben wir lange verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um die Mousse au Chocolat und Mousse Vanille zu retten – die beste und zugleich einfachste Lösung:
statt der bisherigen Instant-Gelatine verwenden wir weiterhin Gelatine (nichts anderes macht eine Creme zu einer leckeren Mousse!), die aber nicht vorgequollen ist. Deshalb muß man das Pulver nun in heißes Wasser (am besten aus dem Wasserkocher aufgekochtes) einrühren, dadurch bekommt die Gelatine im Pulver die erforderliche Hitze zum Festwerden. Jetzt bequem die Sahne schlagen und anschließend unter das angerührte Pulver heben – die Masse ist dann genügend heruntergekühlt.

Am Geschmack, an der Zutatenliste und an den Nährwerten ändert sich dadurch nichts!

Leider verträgt die Mousse Stracciatella (erhältlich nur im Großgebinde) das heiße Wasser nicht, die Schokostückchen schmelzen – deshalb gibt es sie nun nicht mehr.

Tip: mit der Bayrisch Creme und ein paar Schokotropfen hat man im Handumdrehen selber eine Stracciatella-Mousse kreiert!

 

*Gelatine wird heiß vorgequollen, dann wieder getrocknet und fein vermahlen. Dadurch ist sie kalt verwendbar und wird trotzdem fest.